Schlagwörter

, ,

Was macht man an so einem Tag?

An einem, an dem man sich wieder fühlt wie ein Berufsanfänger, ganz frisch von der Uni, obwohl man doch nach einem Jahr schon über ein gewisses Maß an Können verfügen sollte? Und noch schlimmer, was macht man, wenn der Verstand eigentlich weiß, dass doch gar nichts wildes passiert ist, sondern man einfach mal einen schlechten Tag hatte und das Gefühl einem sagt, dass man ein totaler Volltrottel ist?

Dabei war´s doch gar nicht so schlimm… aber es summierte sich. Kind 1, schon groß (sprich 8), zwei Zugangsversuche fehlgeschlagen. Gut, die Venen sind nicht so besonders, aber groß ist groß. Oberarzt angerufen. Kind 2, klein, zwei Zugangsversuche fehlgeschlagen. Ein bißchen peinlich berührt den Oberarzt angerufen. Kind 3 um viertel vor vier, kurz vor der Übergabe.

Da war das Karma schon schlecht.

Kennt ihr das? Es gibt keinen vernünftigen Grund, das etwas nicht klappt. In diesem Fall Kind gut gehalten, große Vene, eigentlich kein Problem. Sie springt einen schon an quasi – triff mich, triff mich! Beste Bedingungen für Sophie und an jedem anderen Tag wär das auch kein Ding. Heute schon. Das Karma stimmt einfach nicht. Und wenn das Karma nicht stimmt, dann klappt es auch nicht. Eigentlich ist das ja Blödsinn, wider jede naturwissenschaftliche Arbeitsweise, aber das ändert nichts daran, das es das gibt – das Karma. Man spürt es schon, wenn man ins Zimmer kommt an manchen Tagen. Die Art, wie das Diensthandy klingelt und das dahinter das Böse lauert. Dieses Gefühl, dass egal was sonst immer, aber ausgerechnet heute nicht gelingen wird. Manchmal frag ich mich, ob das Karma nur deswegen existiert, weil man daran glaubt – sich selbst indoktriniert quasi. Cogito, ergo sum. Das wusste schon der Sokrates.

Kennt ihr das?

Wie man sich also denken kann: Kind 3, auch klein, zwei Zugangsanlagen fehlschlagen. Mit hochrotem Kopf und mieser Laune den Oberarzt angerufen und sich furchtbar geschämt. Vermutlich hält er mich jetzt für den Depp vom Dienst. Dass ich morgen tatsächlich Dienst habe, daran mag ich jetzt gar nicht denken.

Wie war das noch mit dem Karma? Ich werde berichten.

Advertisements