Schlagwörter

, ,

Die 25. Stunde des 24-Stunden -Dienstes. Sophie ist müde. So richtig viel zu tun gab´s zwar nicht, aber die, die kamen, kamen recht ungünstig verteilt. Im Endeffekt schau ich mir lieber 20 Kinder an, wenn alle bis 24 Uhr kommen… und nicht, wie heute, 8, die die ganze Nacht über verteilt sind.

Oberarzt kommt pfeiffend ins Schwesternzimmer. Er konnte friedlich schlafen, ich hab ihn nicht gebraucht und meine Kollegin von Intensiv hatte auch keine Katastrophen zu vermelden. Gemeinsam gehen wir die neuen Kinder durch, besprechen, was ich mir so überlegt habe und gehen am Schluss kurz in die Zimmer, damit er zumindest einen kurzen, geübten Blick auf sie werfen kann.

Ein kurzer Schrieb in die Akte und das war´s.

„So, Frau Sternenmond… ich geh dann mal wieder richtig arbeiten!“

verkündet er und hat´s dann plötzlich ganz eilig auf meinen entrüsteten Gesichtsausdruck hin das Stationszimmer zu verlassen.

Blödmann.

Advertisements