Schlagwörter

, ,

Tag 3.

Ich hab´s geschafft!

Mit nochmaligen 76,6% laut Medilearn bin ich sicher durch das Schriftliche gekommen 🙂 . Dass mir vermutlich 5-8 Punkte für eine 2 fehlen ist ein kleiner Wermutstropfen, aber auf der anderen Seite wird die Note wohl ohnehin niemanden interessieren.

Denn damit kommen wir zu der zweiten guten Nachricht: Ich hab eine Stelle!

Mein alter Chef aus meinem alten PJ-Haus hat mir eine angeboten und so fange ich nun aller Voraussicht nach am 1.1.2010 in einer mittelgroßen, westdeutschen Klinik in der Kinderheilkunde an 🙂 . Selbstverständlich fehlt bis dahin noch eine bestandene mündliche Prüfung, aber da mag ich erstens jetzt nicht dran denken und zweitens gehe ich eigentlich davon aus, dass ich sie bestehen kann (wie ist dann wieder eine andere Frage 😉 ).

Für alle, die es interessiert, gab es heute wieder ein paar spannende Fälle des IMPP, unter anderem eine Patienten mit Magersucht (guter Fall, gute Fragen), einen Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Myokardinfarkt (guter Fall  – beschissene Fragen, weil im Prinzip sämtliche Nebenwirkungen der Herzinsuffizienztherapie abgefragt worden sind und sonst gar nix), dann eine Patientin mit cholangiozellulärem Karzinom (kann man machen – muss man aber nicht) und dann der Knüller, ein Säugling mit Hüftgelenksdysplasie. Nicht nur, dass wir in den vergangenen Tagen schon mit je einem Fall Pädiatrie und einem Fall Orthopädie zu kämpfen hatten, nein, jetzt packen sie einfach beides zusammen in einen und die dazugehörigen Fragen hatten nun wirklich langsam Facharztniveau.

Aber was soll´s – jetzt ist es vorbei und freue mich schon seit Wochen darauf, am morgigen Tag nichts zu machen, ehe es Samstag langsam aber sicher wieder los geht.

Einen ganz großen Dank an alle, die für mich die Daumen gedrückt und mit mir mitgefiebert haben 🙂 . Ihr seid die Besten!

Advertisements